Die Personalräte GPR (Gesamtpersonalrat), sowie ÖPR (örtlicher Personalrat) in Koblenz und Landau, wurden mit dem 3. Preis in Bronze vom BUND Verlag und dem DGB für das Projekt „Krisen-, Deeskalations- und Bedrohungsmanagement“ ausgezeichnet.

Für einen wesentlichen Erfolgsbaustein, der zu diesem Preis geführt hat, konnte sich Sifu Jan-Holger Nahler einsetzen. Als Projektleiter im Allgemeinen Hochschulsport Koblenz (AHS) plante und konzipierte er ein Praxisseminar „Sicherheit am Arbeitsplatz“, bei dem es für Mitarbeiterinnen mit (teils problematischem) Kundenkontakt darum ging, in unangenehmen bis bedrohlichen Situationen zu deeskalieren.

Dies geschah auf Anfrage und Einladung des ÖPR-Vorsitzenden der Universität Koblenz-Landau | Campus Koblenz Herrn Hans-Josef Becker, der den AHS um Unterstützung bei Planung und Durchführung des seit Längerem geplanten Projekts anfragte. Die Leiterin des AHS, Frau Dr. Sabine Bauer, welche ihren Auftrag auch in der Unterstützung von Mitarbeitern sieht, signalisierte spontan ihre Bereitschaft, Ressourcen des AHS dafür zur Verfügung zu stellen und übergab die weitere Projektplanung und -Ausführung an Sifu Jan-Holger Nahler.

Zusammen mit den Referatsleiterinnen der anvisierten Mitarbeiterinnen, für die dieser initiale Kurs bestimmt war, wurden Bedarf und Durchführungskonditionen ermittelt und dann zwischen Herrn Becker und Sifu Nahler als Konzept zusammengestellt.

Die Durchführung in der Emil-Schüller-Straße (Verwaltungsgebäude der Universität in Koblenz) fand am Freitag den 31.August 2018 statt und die anschließende Seminarevaluation, wie auch das direkte Feedback der Teilnehmerinnen zeigte bereits, dass das Seminar ein großer Erfolg war und sich alle Mühen der Vorbereitung gelohnt hatten.

In Folge des Bekanntwerdens dieser Aktion und ihres Erfolges meldete sich Frau Dr. Elke Moning-Petersen (ÖPR-Vertreterin am Campus Landau) und fragte nach, ob ein ähnliches Seminar auch bei ihnen vor Ort umsetzbar wäre. Nachdem in kurzer Zeit sämtliche formalen Schritte dazu geklärt wurden, konnte das Seminar in Landau am 07. Mai 2019 durchgeführt werden. Auch hier war es wieder Sifu Jan-Holger Nahler, der das Seminar durchführte. Außerdem wurde er freundlicher Weise von Herrn Dr. Christian Buchmann, Ausbilder der EWTO-Schule Landau mit kollegialer Genehmigung von Sifu Freddy Moll (Schulleiter EWTO-Schule Landau), bei den praktischen Übungen unterstützt.

Bereits das Ergebnis des ersten Kurses in Koblenz führte zur o.a. Auszeichnung des Personalrätepreises und diese Auszeichnung ermutigt den örtlichen Personalrat laut Aussage des Personalratsvorsitzenden Herrn Hans-Josef Becker dazu, weiterhin für die Belange der Beschäftigten einzustehen.

Sifu Jan-Holger Nahler, der ein halbes Leben lang bereits mit dem Universitäts-Campus in Koblenz verbunden ist, war es eine Ehre und große Freude, diese Aktion zu unterstützen.