Die Kampfkunst-Laufbahn von

Sifu Jan-Holger Nahler

Die Sifu JHN-Story

Lebenslang WingTsun

Wie alles begann

Als Teenager der 80er-Jahre startete Sifu Jan-Holger Nahler mit dem Kampfsport „Shaolin-KungFu“Chan-Shaolim-Si nach Dschero Tze Kahn im TV-Heddesdorf beim Trainer-Ehepaar Willi & Sunay Schmengler und Kickboxenbei Wolfang Hirschgänger-Schüler und Ex-Europameister Abdullah Gomez in Neuwied. Aufgrund der hohen Trainingsmotivation konnte er ab Ende 80er Jahren auf Wettkämpfen Podestplatzierungen erreichen und erkämpfte sich 1990 einen 1. und einen 2. Platz in verschiedenen Disziplinen auf den Deutschen Meisterschaften der Wushu-Federationgrößter weltweit anerkannter KungFu-Verband, beendete aber danach recht schnell die Wettkampfkarriere, um sich intensiver seiner neuen Kampfkunst-Leidenschaft zu widmen.

Erste Kontakte mit WingTsun

Denn 1988 lerne er WingTsun bei Sifu Heiko Martindamals noch 1. Technikergrad“ in einem „Hinterhof-Trainingim legendären Ballettstudio Oster“ kennen, trat 1989 offiziell in die WingTsun-Schule Neuwied und die EWTO ein und starte sein bis heute andauerndes WingTsun-Studium.

Mit voller Motivation

Fasziniert und motiviert von der Logik und Effektivität des WingTsun nutzte er jede Gelegenheit des Trainings und der Fortbildung u.a. bei Großmeister und EWTO-Cheftrainer Keith R. Kernspecht und weiteren angesehenen WingTsun-Lehrern, wie z.B. Sifu Andreas Groß und Sifu Emin Boztepe, welcher in dieser Zeit als einer der gefährlichsten und erfolgreichsten Anwender und kämpferischen Vertreter des WingTsun galt.

Eröffnung der WT-Schule Koblenz

Dieser Trainingseifer zahlte sich aus, denn im Jahr 1992 erlangte Sifu Jan-Holger die Ausbilder-Qualifikation und eröffnete zeitgleich mit dem Start seines Diplom-Informatik-Studiums im Auftrag seines Lehrers Sifu Heiko Martin die erste offizielle WingTsun-Schule in Koblenz – im Rahmen des damals ausschließlich studentisch organisierten AHS (Allgemeiner Hochschulsport) an der Universität auf dem Koblenzer Oberwerth.

Der Weg zum 1. Lehrergrad

In dieser spannenden Zeit besuchte er regelmäßig Seminare und Events auf „Schloss Langenzell“ der legendären und idyllisch gelegenen exklusiven EWTO-Trainerakademie, vernetzte sich national und international und schloss Freundschaften mit Kollegen, die bis heute noch standhalten, wie z.B. mit seinem Freund und Trainingskollegen Sifu Manfred Hinrichs (WingTsun-Pionier zu DDR-Zeiten) oder zu seinem ehemaligen Schüler und heute Freund und Kollegen Sifu Constantin Mock.

Eines der größten Highlight von Sifu Jan-Holgers WingTsun-Laufbahn war sicherlich die Prüfung zum 1. Lehrergrad / 1. Technikergrad 1995 in Kiel unter den Augen seines kritischen SiFus (GM Kernspecht) im Privatunterricht.

Türsteher-Erfahrungen

Ab Mitte der 90er Jahre war Sifu Jan-Holger im Bereich „Security“ in unterschiedlichen Aufgabenbereichen aktiv. Die einprägsamsten Erlebnisse und Erfahrungen rühren aus seiner jahrelangen Tätigkeit als „Türsteher“ in der legendären Koblenzer Großraumdiskothek ExtraEhemals größte Diskothek Europas, mit 5 Floors inkl. dem berüchtigten Planquadrat - in besten Zeiten über 8.000 Besucher am Abend. Dort wurde er geprägt durch die Konfrontation mit von ihm bis dahin nicht gekannten Abgründen hemmungsloser menschlicher Aggression und bedrohlichen Gewaltexzessen.
Aus diesen fragwürdigen Erfahrungen heraus betrachtete er WingTsun in Anwendung mit ganz anderen Aspekten, als lediglich der technischen Betrachtungsweise und lässt diese wichtigen Erkenntnisse auch heute noch in seinen Unterricht und seine Seminare einfließen, damit seine Schüler davon profitieren können.

WingTsun auf einem neuen Level

Im Jahr 2000 lernte er Sifu Hans-Peter EdelSifu Hans-Peter Edel - einer der ersten EWTO-Meistergrade und heute 7. Meistergrad - startete WingTsun vor über 40 Jahren in der EWTO im Jahr 1978 und gilt als einer der erfahrensten und im traditionellen WingTsun höchst versiertesten Experten. kennen und wurde mit der wohlwollenden Erlaubnis von Sifu Heiko Martin als dessen Privatschüler angenommen. Die Weise, wie Sifu Edel traditionelles WingTsun interpretiert,  auszuführt, lehrt und lebt, empfand Sifu Jan-Holger als einzigartig und fasziniert ihn noch bis heute. Denn bis dato bildet er sich regelmäßig (oft mehrmals im Monat) im Privat-Unterricht bei Sifu Edel fort und ist sehr dankbar über das bis heute andauernde und von Freundlichkeit und Vertrauen geprägte  Schüler-Lehrer-Verhältnis.

BlitzDefence – die neue Methode

Im Jahr 2000 stellte Großmeister Kernspecht sein neues und völlig revolutionäres BlitzDefence-Unterrichtskonzept vor, welches die traditionellen Lehrweise um viele zeitgemäß fehlenden und ergänzenden Methoden und Inhalte ergänzte. Damals bekamen alle EWTO-Ausbilder die Möglichkeit, sich auf mehreren Wochenend-Seminare in dieser Methode schulen zu lassen. Es entstanden sehr viele denkwürdig eindrucksvolle Bekanntschaften und Freundschaften. Aus dieser Zeit stammt z.B. der bis heute intensiv freundschaftliche und kollegiale Austausch mit Sifu Frank Durst.

Sifu-Ehrung beim 25y EWTO anniversary Event

Zu weiteren Highlights seiner WingTsun-Laufbahn zählt zweifelsfrei das unvergessene mehrtägige 25-jährigen EWTO-Jubiläumgroße Jubiläumsfeierlichkeit in der Stadthalle Hockenheim mit über 1000 internationalen Teilnehmern im Jahre 2001, bei der er mit Kollegen aus aller Welt trainierte und mit diesen in sehr familiärer Atmosphäre feierte.

Auf der großen Abendgala dieser Veranstaltung bekam er von unserem Großmeister Leung TingLetzter Schüler von Yip Man und Gründer des WingTsun (Schreibweise mit WT), SiFu von EWTO-Gründer und Cheftrainer Großmeister Kernspecht persönlich den nur auf Empfehlung des eigenen SiFus erreichbaren Ehrentitel Sifu of WingTsunAls SiFu darf man seine eigene WingTsun-Generation innerhalb des Systems gründen. SiFu bedeutet sinngemäß Vater i.S.d. WingTsun-Familie verliehen – für ihn auch heute noch eine große Ehre und aus eigener Sicht auch einer der wichtigsten Momente in der eigenen WingTsun-Karriere.

Ein tolles Netzwerk voller Inspiration

Ob es Glück oder Zufall oder beides war, weiß er bis heute nicht, aber Sifu Jan-Holger geriet stets an interessante Menschen und lernte außergewöhnliche Dinge, die zwar im weitesten Sinne mit der Kampfkunst und Selbstverteidigung assoziiert sind, jedoch weit über die gewöhnlichen Ausbildunginhalte hinausgehen. So auch z.B. bei dem befreundeten fortgeschritteneren Privatschüler von Sifu Edel – Sifu Lars Lipke – bei dem er sich viele Jahre ergänzendes Wissen und Tipps im Unterricht aneignete und in dessen Nonletal-AkademieDie Nonletal-Akademie war eine Ausbildungsstätte für Einsatztaktik und Einsatzmittel, wie z.B. Taser, Pepperball, Tonfa, EMS-Leicht, Schusswaffenausbildung etc. er exklusive Erfahrungen im Umgang mit „law enforcement equipment“-Tools und Einsatztaktiken für Personenschutz, behördliche Einsatztrainings und Hilfsmittel-unterstützte Eigensicherung erfuhr.

Projektarbeiten und besondere Seminare

Durch die unterschiedlichen Qualifikationen und auch mit Hilfe der vielen zwischenzeitlich absolvierten Fachtrainer-Ausbildungen an der EWTO-Trainer-Akademie (ChiKung, KidsWingTsun, Gewaltprävention, Frauen-SV, …) konnten in den folgenden Jahren viele Projekte und Seminare im Bereich Eigensicherung, Firmensicherheit, Anti-Gewalt-Training und Einsatztrainings mit Firmen, Institutionen und Behördern erfolgreich durchgeführt werden.

Für die Junge Gruppe GdPGewerkschaft der Polizei Rheinland-Pfalz entwickelte er ein Praxis-Seminar-Konzept, welches dann regelmäßig im Fortbildungsformat für Polizeibeamte angeboten wurde. Diese Idee wurde vom Kollegen Sifu Volker Martin im Saarland aufgegriffen und zu einem Großprojekt in Kooperation von EWTOEuropäische WingTsun-Organisation mit Headquater in Heidelberg und GdPGewerkschaft der Polizei entwickelt. Daraus entstanden zwei bisher denkwürdige große und mehrtägig professionell ausgerichtete Bundesseminare „Eigensicherung ist kein Zufall“ für Polizisten und Angehörige von Militär und Sicherheits-/Ordnungsbehörden. Sifu Jan-Holger ist sehr stolz darauf, bei diesen Bundesseminaren im EWTO-Instructorenteamauf das Themengebiet spezialisierte Meister und Ausbilder der EWTO, vorwiegend mit polizeilichem und / oder militärischem Einsatztrainer-Hintergrund dabei gewesen sein zu dürfen.

Der Meilenstein Meister-Prüfung

Nicht minder eindrucksvoll erlebte er seinen Livorno-/Pisa-Aufenthalt im Jahr 2010, während dessen er im mehrtägigen Privat-Unterricht bei seinem SiFu (Großmeister Kernspecht) die anspruchsvolle praktische Prüfung zum 5. Lehrergrad bestand und somit den Level des  „WingTsun-Meisters“ erreichte.

Loyale Zusammenarbeit mit Kollegen & Freunden

Seit vielen Jahren war das Intensiv-TrainingsCamp „Hellweek“Hellweek = angelehnt an die gefürchtete Qualifikationsprüfung bei den US-Marines, bei denen extreme und schickanöse körperliche und mentale Fähigkeiten abverlangt werden - mit hoher Durchfallquote. Bei uns besteht das Hellweek-Logo aber aus einem Hello-Kitty-Totenkopf, was die Ernsthaftigkeit unserer Hellweek, bei der alle neben Lernen und Kämpfen auch viel Spaß erleben sollen, unterstreicht das Jahresereignis, bei der die Kollegen und Freunde Sifu Frank DurstSchulleiter des EWTO-Zentrums Gießen. Unser Waffenkampf-Zauberer, gibt seit Jahren Escrima-Intensivtage für unsere gemeinsamen Schüler im Bereich Koblenz und Gießen,
Sifu Manfred HinrichsDDR-Pionier im WingTsun, seit Anfang der 80er Schüler bei dem verstorbenen Sifu Thomas Roggenkamp gewesen. Seit 1992 mit Sifu Jan-Holger kollegial befreundet und Sifu Stefan Crnko6. Meistergrad, EWTO-Nationaltrainer von Spanien, Anti-Terror-Spezialist und international gefragter Ausbilder von Elitesoldaten und Polizisten in Spezialverwendung ein vielseitiges und beeindruckendes Kampfkunst-Erlebnis darboten.

Universitäres und andere Projekte

Mittlerweile als Projektleiter im Allgemeinen Hochschulsport halbtags berufstätig und der Universtität in Koblenz seit fast 30 Jahren stets verbunden durfte Sifu Jan-Holger offizielle universitäts-verbundene Projekte planen und gestalten, wie z.B. preisgekrönte Sicherheitsseminare im Auftrag des PersonalratsSicherheit am Arbeitsplatz - Umgang mit schwierigen Personen. Mit Hilfe dieses hochspezialisierten Gewaltpräventionsseminars erhielt der Personalrat der Koblenzer Universität den 3. Platz Bronze vom BUND Verlag und dem DGB für das Projekt Krisen-, Deeskalations- und Bedrohungsmanagement, wissenschaftliche Seminare mit Kampfkunst-Bezug für Informatonsmananger und ein großes Anti-Terror-/Krisen-Bewältigungs-SeminarSpezialseminar mit Unterstützung von Stefan Crnko und Dr. Jochim Preißler für Universitätsangehörige im persönlichen Auftrag der Universitäts-Präsidentin.

Corona-Pandemie und Lockdowns

Die Bedrohung durch den Corona-Virus seit Anfang 2020 führt zu besonderen Herausforderungen, da die zeitweisen und länger andauernden LockDowns zu einem Unterrichtsverbot bei Präsenzveranstaltungen führen. Aber im (Er-) Finden neuer bzw. alternativer Unterrichtesformate liegt Sifu Jan-Holgers Stärke und der zeitweise Umstieg auf Online-Unterricht und der eigens ins Leben gerufene Experten-Talk mit Sifu Edel per VideoCall fangen weite Teile des Unterrichtsausfalls auf.

Prägende Begegnungen – getrennte Wege

Im Laufe der vergangenen 3 Dekaden hat Sifu Jan-Holger Nahler durch WingTsun eine Vielzahl hochinteressanter Menschen kennenlernen dürfen, von denen sich naturgemäß auch viele Wege getrennt haben.

Darunter befanden sich viele Menschen, die Sifu Jan-Holger als Lehrer erleben durfte und sich gerne an diese zurückerinnert – sei es, weil er eine Zeit lang intensiv und regelmäßig bei ihnen Unterricht erhielt, oder sei es selbst, dass er sie nur selten z.B. als Dozent auf einem großen EWTO-Seminar erlebte:

Sifu Andreas Gross (†), Sifu Lars Lipke, Sifu Emin Boztepe, Sifu Klaus Schultz (†), Sifu Heinrich Pfaff, Sifu Roland Liebscher-Bracht, Sifu Bernd Wagner (†), Guro René Latosa, Sifu Uwe Giese, Sifu Thomas Mannes, Sifu Salih Avci, Sifu Osama Sabri, Sifu Christopher Gefeke …

Menschen, mit denen er von regelmäßig bis nur sporadisch auf Seminargelegenheiten als Kollegen trainierte und sich gerne an diese Zeiten erinnert:

Sifu Thommy Böhlig, Sifu Andreas Wirtz, Sifu Oliver „CMW“ Broich (†), Sifu Stefan Tebbe, Sifu Michael Wagenbach, Sifu Josef Schoop, Sifu Christoph „Chrisu“ Hampel, Sifu Thomas Wollscheid, Sifu Dominique Brizin, Jesper Lundquist, Sifu „David“ Jung Soo Park, Sifu Lars Avemarie, Sifu Guido Wedekind, Sifu Klaus Haas,

Sifu Jan-Holger sagt: „Danke für alle schönen, großartigen, verrückten und erhellenden Momente, die ich mit Euch und in Eurer Gesellschaft erleben durfte! Ihr habt mich bewegt – Erinnerungen, die ich im Herzen trage!“

^
1986

Einstieg in die Kampfsportwelt

Chan-Shaolim-Si / „Shaolin-KungFu“
& Kickboxen Halb- & Vollkontakt
im TV-Heddesdorf / Neuwied

^
1988

Erster WingTsun-Kontakt

Erster Probeunterricht bei
Sifu Heiko Martin
in der WingTsun-Schule Neuwied 

^
1989

Eintritt in die EWTO

Start es offiziellen WingTsun-Studiums
unter Sifu Heiko Martin und Eintritt
in die Europäische WingTsun-Organisation

^
1990

Wettkampferfolge
Sieg auf Deutscher KungFu-Meisterschaft

1. und 2. Platz („Herren“ versch. Disziplinen) auf DM | Deutsche WuShu-Federation (DWF) in Hanau.

^
1992

WingTsun-Übungsleiter-Qualifikation

Eröffnung EWTO-Schule Koblenz

Erste Teilnahme an einem EWTO-Ausbilder-Lehrgang in Wiesenbach bei Heidelberg

Eröffnung der ersten WingTsun-Schule
in Koblenz (Universität) mit 10. Schülergrad

^
1994

Prüfung zum 12. Schülergrads / Trainer-1

Erste Teilnahme an Techniker-Lehrgängen

Erste Teilnahme an GM LeungTing-Lehrgang

Bestandenes „Abitur des WT“ nach harter Prüfung durch Sifu Heinrich Pfaff, Sifu Andreas Gross und Sifu Stefan Fischer

Der Eintritt in die Lehrerwelt: Höhere ChiSao-Sektionen unter der Anleitung von Großmeister Kernspecht

Großer Herbstlehrgang auf Schloss Langenzell / Biddersbachturnhalle mit vielen Schülern beim Stilbegründer Großmeister Leung Ting aus Hongkong

^
1995

1. Lehrergrad / Technikergrad

Erreichen der Graduierung „1.TG“ in Kiel
im Privat-Unterricht bei
Großmeister Keith R. Kernspecht

^
1997

2. Lehrergrad / Technikergrad

Graduierung „2.TG“ in Bammental
auf großem EWTO-Ausbilder-Lehrgang
durch Großmeister Keith R. Kernspecht

^
1998

Eröffnung der WingTsun-Schule Boppard

Erweiterung des WT-Zentrums Koblenz
zunächst in Eigenregie, später unterstützt durch Schulleiter vor Ort: Harald Weimer, Michael Rosenbaum und Christian Günter (1998-2019)

^
1999

Erstes FighterCamp in Koblenz

Mehrtägiges WingTsun-Intensiv-TrainingsCamp mit befreundetem Kollegen Sifu Thommy Böhlig aus Langenfeld

^
2000

Einführung BlitzDefence

Großmeister Kernspechts revolutionäres Unterrichtskonzept. Regelmäßige Schulungen an der EWTO-Trainerakademie

^
2001

Großes 25th anniversary EWTO Event
mit Sifu-Ernennung

3. Lehrergrad / Technikergrad

EWTO-25Jahre-Jubiläumsevent/Hockenheim
Sifu-Ehrung durch Großmeister Leung Ting

Prüfung 3. Lehrergrad auf TG-Lehrgang in Wiesenbach unter Sifu Kernspecht

^
2002

Neueröffnung der WingTsun-Schule Mayen

Erweiterung des WingTsun-Zentrums Koblenz durch WingTsun-Schule Mayen
geleitet von Thorsten Heiligensetzer

^
2003

Erste Sifu-Ernennung eines eigenen Schülers

(Ehemaliger) Schüler und Freund
Constantin Mock (Start in Koblenz 1993)
erhält Ehrentitel „Sifu of WingTsun“

^
2005

Erster Escrima-Intensivtag in Koblenz

Intensiv-Seminar Philippinische Waffenkampfkunst mit Freund & Kollegen Sifu Frank Durst aus Gießen

^
2006

4. Lehrergrad / Technikergrad

Privat-Unterricht und Prüfung auf „4.TG“
in Kiel bei Großmeister Keith R. Kernspecht

^
2007

Erste Hellweek in Wülfrath

Exklusives Abenteuer-Trainingscamp mit WingTsun, Escrima, MuayThai, Compoundbogen- & Großkaliberschießen
mit und bei Kollegen Sifu Lars Lipke, Sifu Stefan Fiege und Sifu Andreas Wirtz

^
2008 - 2010

EWTO-Leadership-Ausbildung (ZLA)

Umfassende WingTsun-Lehrer- & Schulleiter-Berufsausbildung mit ZLA = Zertifizierte Lehrerausbildung an der EWTO-Trainerakademie

^
2010

Prüfung zum 5. Lehrergrad-Prüfung
& Ernennung zum WingTsun-Meister

EWTO-Leadership-Level-4-Qualifikation

Neueröffnung WingTsun-Schule Neuwied

Mehrtägiger intensiven Privat-Unterricht und Prüfung zum „5.Meistergrad“ in Livorno / Pisa durch Großmeister Keith. R. Kernspecht

Abschluss der Zertifizierten Lehrerausbildung

Zurück zu den Anfängen

^
2012

GdP-Bundesseminar für Polizisten
„Eigensicherung ist kein Zufall“
in Saarbrücken

Mitglied im Instruktorenteam des mehrtätigen offziellen Bundesseminars in Kooperation der EWTO und der GdP – Gewerkschaft der Polizei.

^
2013

1. Hellweek in Koblenz

Intensiv-Trainingscamp mit WingTsun, Escrima & MMA / Bodenkampf in der Universitätssporthalle in Koblenz

^
2015

2. GdP-Bundesseminar für Polizisten
„Eigensicherung ist kein Zufall“
in der Polizeiakademie Wiesbaden

Mitglied im Instruktorenteam des mehrtätigen offziellen Bundesseminars in Kooperation der EWTO und der GdP – Gewerkschaft der Polizei.

^
2016

40 Jahre EWTO-Jubiläums-Event

 

Prüfung zum 6. Meistergrad

Große Feierlichkeit in der Stadthalle Hockenheim zum 40-jährigen Bestehen der Europäischen WingTsun-Organisation EWTO

Prüfung zum „6. Meistergrad“ in Kiel durch Großmeister Keith. R. Kernspecht nach mehrjähriger Vorbereitung

^
2017

SpoMediKo-Dozent
Sportpraxis: Kampfsport Wing Tsun

Sportärzte-Qualifikation im Forum für Sportmedizin und Sportphysiotherapie Koblenz mit Prof. Dr. Dr. Dieter Leyk (Deutsche Sporthochschule Köln) & Frank Uwe Heinze (DOSB-Sportphysiotherapie)
^
2018 - 2019

Absolvieren der ZhongXinDao-
Übungsleiter-Ausbildung

Innere chinesische Kampfkunst
nach Großmeister Sam Chin
„Die Schule der Meister“

^
2018

Management & Führungs-Seminar mit
Anwendung von Kampfkunst-Prinzipien

Co-Dozent für Prof. Dr. Harald von Korflesch im Wirtschaftsinformatik-Seminar:
„Handlungsanleitung für Manager orientiert an Kampfkunstprinzipien“

^
2019

Krisen- & Katastrophen-Management-
Seminar an der Universität Koblenz-Landau

 

Sifu-Ernennung eines eigenen Schülers

Aufwendige Planung, Organisation und Durchführung eines exklusiven Sicherheits-Seminars im offiziellen Auftrag der Universtitäts-Präsidentin.

Thorsten Heiligensetzer (Start 1998 in Boppard) wird „Sifu of WingTsun“

^
2020

Weltweite Corona-Pandemie-Kriese
und Lockdown-Bewältigungsstrategien

Online-Unterricht und Experten-Talk mit Sifu H.P. Edel („Edel-Talk“).

^
2021

Sifu-Ernennungen zum Jahresauftakt

Die langjährigen und loyalen Schüler Michael Zenz, André Schütte, Christian Günter, Lars Kolberg, René Reinhardt und Christoph Drodt bekommen auf Vorschlag von Sifu Heiko Martin und Sifu Jan-Holger Nahler von GM K. Kernspecht den Titel „Sifu of WingTsun“ verliehen.