WingTsun – Erwachsenenklasse

WingTsun –

Erwachsenenklasse

Selbst-Sicher & Selbst-Bewusst mit WingTsun
Bei WingTsun – wie wir es gelernt haben und lehren – geht es nicht primär um leistungssportliche Ertüchtigung, die Teilnahme an Wettkämpfen mit „fairem“ Regelwerk oder spirituelle Meditation. Vielmehr geht es darum, ein umfassendes Körpergefühl und Körperbewusstsein zu erlangen, das es einem möglich macht, sich freier, achtsamer, gesünder und selbstsicherer im eigenen Umfeld bewegen zu können. Nicht zuletzt die Möglichkeit, sich in einem gewaltsamen Übergriff erfolgreich und effektiv verteidigen zu können, ist für viele Menschen ein entscheidender Grund WingTsun zu erlernen.
WingTsun – mehr als nur Selbstverteidigung
WingTsun beruht nicht auf einer Ansammlung von Techniken oder gar „Tricks“, sondern besteht aus Prinzipien. Diese Prinzipien sind so konzipiert, dass die schnellsten, kürzesten und logischsten Bewegungen genutzt werden. Deshalb machen diese Prinzipien WingTsun zu einem höchst effektiven Selbstverteidigungssystem, dessen sich auch körperlich Unterlegenere bemächtigen können. Im Unterricht werden diese Prinzipien so intensiv erlernt, dass sie nach kurzer Zeit unterbewußt und reflexartig funktionieren. Als Voraussetzung dafür braucht man weder besondere Größe, artistische Gelenkigkeit noch Bärenkraft. Wesentlich wichtiger sind die Fähigkeit und Bereitschaft, sich auf etwas völlig Neues einzulassen, auch wenn man bereits Erfahrungen mit anderen Selbstverteidigungsmethoden oder Kampfsportarten gesammelt hat.
Unsere Kernkompetenz
Die Kernkompetenz unserer WingTsun-Akademie spiegelt sich in der Gestaltung der Unterrichtsklasse für Erwachsene. Die Zielgruppe erfasst ab einem Lebensalter von 16 Jahren alle Erwachsenen bis zum Rentenalter und es finden sich darin Frauen und Männer aus allen Gesellschafts- & Berufsschichten wieder. Außerst wichtig ist uns der gegenseitige faire, tolerante und aufrechte Umgang mit einander. Wir sind un-ideologisch und haben keine Vorturteile gegen jedwede Glaubensrichtungen, geschlechtliche Orientierung oder politische Meinung, sofern diese nicht den Boden des freiheitlich demokratischen Grundgesetzes verletzen.
WingTsun-Unterricht:
Ellbogeneinsatz
Der Unterricht für Erwachsene definiert sich durch verschiedene Lernziele: viele unserer Schüler/innen haben den Einstieg in unsere Schule initial auf Grund des Bedürfnisses nach Sicherheit und Freiheit im Alltag gewählt. Deswegen ist die Selbstverteidigungsfähigkeit und das eigene körperliche Durchsetzungsvermögem eines unserer Hauptlernziele.
WingTsun
Die Reise zu sich selbst

Eine Vielzahl der aktiven Schüler/innen entdecken den Unterricht als Reise zu sich selbst und als Möglichkeit, sich intensiver zu spüren. Denn der WingTsun-Unterricht entwickelt und erweitert allgemeine körperliche und geistige Fähigkeiten und wirkt sich durch die auserlesenen Bewegungsmuster spürbar positiv auf das allgemeine Wohlbefinden aus.

Dies wird durch eine ausgewogene Kombination von Übungsmethoden erreicht, die auf Konzentration, Reaktion, Sensibilität, Geschmeidigkeit des Bewegungsapparats, Körperbewusstsein, Kräftigung und Stärkung, sowie Verteidigungs- und Kampffähigkeit abzielen.

Anspruch, Niveau
und gelebte Werte
So unterschiedlich die Motivation der WingTsun-Schülerschaft auch sein mag, die im Unterricht vermittelten Programme führen alle Teilnehmenden zusammen und helfen beim Erreichen der individuellen Ziele. Die von uns bewahrten und gelebten Traditionen erzeugen eine ganz besondere Atmosphäre des Vertrauens und lassen oft nicht mehr gelebte allgegenwärtige Tugenden und Werte wieder aufblühen. Werte und Niveau sind für uns von großer Bedeutung. Denn bei wachsender Beliebigkeit (i.s.V. „es ist alles egal!“) im Alltag und in sämtlichen gesellschaftlichen Bereichen wissen wir im Kontrast dazu den Wert einer gewissen Ordnung und Verbindlichkeit sehr zu schätzen. Die Tradition und Hierarchie innerhalb unseres WingTsun-Systems bietet uns eine stabile und nützliche Orientierung im Umgang miteinander und mit unserer Kampfkunst. Wir wissen, dass diese Anspruchshaltung nicht bei allen Menschen auf Verständnis, Gefallen und Bereitschaft stößt. Das ist ok, denn wir schätzen Freiwilligkeit und Individualität. Doch sichert uns die offen nach außen kommunizierte Philosophie weitestgehend, dass sich mehr oder weniger nur solche Personen bei uns einfinden, die ähnliche Werte vertreten und mit uns harmonisieren. Menschen mit anderen Werten und Ansprüchen finden sicherlich auch irgendwo anders ein passendes und gutes Angebot.
WingTsun Lernen =
fürs Leben lernen
Im Unterricht werden der Schülerschaft Übungen und Techniken gezeigt, die gerade am Anfang Schwierigkeiten im Verständnis und auch bei der Ausführung aufwerfen können. Dies ist nicht ungewöhnlich, da meist erst im Gesamtzusammenhang die Ausgeklügeltheit und Raffinesse unseres Kampfsystems deutlich wird. Keiner wird schief angesehen, wenn ihm eine Übung nicht auf Anhieb perfekt gelingt. Vielmehr zählt der Wille und das Durchhaltevermögen, die neue Herausforderung anzunehmen und die Übungen zu meistern. Es hat sich immer wieder gezeigt, daß nicht unbedingt nur diejenigen, die am Anfang größtes Talent in der Sache beweisen, auch langfristig erfolgreich sind. Vielmehr Erfolg haben die Beständigen, die regelmäßig und bedacht üben und wenn möglich keine Trainingsstunden versäumen.
WingTsun
Lernen mit System
In unserem WingTsun-Unterrichtssystem gibt es für Schüler neben Gesundheits- bzw. Bewegungsformen und diversen Grundtechniken 12 Kampfprogramme, in denen die Schüler systematisch Kampftechniken und Taktiken sowie deren Anwendung erlernen. Ein solches Kampfprogramm kann bei zweimaligem Training pro Woche in etwa 3 Monaten erlernt und dann mit einer abschließenden Prüfung absolviert werden. Dafür sind also etwa 24 Doppelstunden notwendig. Wer weniger oder häufiger trainiert, kann somit länger oder kürzer für sein Programm brauchen. Denn im WingTsun zählen die Trainingsstunden und nicht die Wartezeit. Zusätzlich zum normalen Schulunterricht haben wir über das ganze Jahr verteilt ein reichhaltiges Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten – ausgeführt von professionellen und weltweit anerkannten Lehrern und Meistern – bei denen Prüfungen abgelegt und Programme ganz besonders intensiv geübt werden können.
Tradition und Respekt
in der WingTsun-Familie
WingTsun ist ein chinesischer Familienstil. Das heißt, wir dutzen uns alle (bis hinauf zu den höchstgraduiertesten Lehrern). Unser Verhältnis untereinander wird geprägt durch gegenseitige Rücksichtnahme und Achtung, sowie Respekt vor dem Wissen und Können unserer Lehrer. Der Umgang zwischen uns ist freundlich und familiär. Dies drückt sich vor allem im Unterricht aus. Die Lehrer zeigen und erklären, wie es Eltern ihren Kindern, oder ältere Geschwister ihren jüngeren Geschwistern zeigen würden. So wie der Lehrer dem Schüler das Vertrauen beweist, in dem er ihn unterrichtet und ihn an seinem Wissen teilhaben lässt, so bringt der Schüler dem Lehrer Respekt entgegen, indem er ihn mit dem korrekten traditionellen Titel anspricht, und sich angemessen benimmt. Dazu gehört z.B. auch streng traditionell gesehen, daß der Schüler nach den Erklärungen des Lehrers durch eine kurze Verbeugung seine Anerkennung ausdrückt. Dies hört sich im ersten Moment zwar etwas ungewöhnlich an, doch diese jahrhunderte alten – vor allem vom chinesischen Konfuzianismus geprägten und überlieferten – Traditionen helfen uns, einen niveauvollen und fruchtbaren Unterricht zu gestalten.