2021 haben wir 6 neue Sifu-Ernennungen vorgenommen. Soll das jetzt eine Titel-Inflation in Form einer Belohnungsorgie sein? Nein – ganz sicher nicht! Wer die wahren Gründe und Begebenheiten für Maßnahme und unsere Entscheidung wissen möchte, kann dies in diesem News-Artikel lesen.

Neue Sifu-Ernennungen 2021

Neue Sifu-Ernennungen 2021

Neue Sifu-Ernennungen 2021

news: neue Sifus

EWTO-Gründer, Verbandsleiter und Chreftrainer Sifu Keith Kernspecht hatte mit Wirklung zum 18.02.2021 unsere Schüler Michael Zenz, André Schütte, Christian Günter, René Reinhardt, Lars Kolberg und Christoph Drodt zum „Sifu of WingTsun“ ernannt.

Wer Sifu Heiko Martin und mich kennt, weiß, dass wir viel Wert auf unsere WingTsun-Tradition legen und dass wir in den vergangenen 20 Jahren mit der Sifu-Titel-Vergabe wirklich nicht inflationär umgegangen sind, weil dieser Ehentitel für uns eine tiefere Bedeutung und einen höheren Wert mit sich führt.

In den vergangen Jahren war es einzig unser Schüler und Schulleiter von Mayen – Thorsten Heiligensetzer – der aufgrund unserem Dafürhalten diesen Titel verliehen bekam.

Warum dann plötzlich 6 neue Sifus an der Zahl in so kurzer Zeit?

Sifu Heiko und ich haben uns Ende vergangenen Jahres – auch im Angesicht der Corona-Lockdowns – zusammen überlegt und waren uns einig, welchen hohen Wert manch einer unsere Schulleiter und Unterrichtsvertreter für unsere Akademien hat.

Dazu zählt unter anderem

  • die teils schon sehr langjährige Dauer der Mitgliedschaft
  • die erbrachten Traininsleistungen (Disziplin)
  • das Wirken als Vorbild und Ausbilder / Lehrer
  • Zuträglichkeit und besonderes Engagement in der gemeinsamen Sache

aber insbesondere charakterliche Qualitäten, wie z.B.

  • Loyalität
  • Ehrlichkeit
  • Verlässlichkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Umgänglichkeit
  • Bescheidenheit
  • Integrität
  • Authentizität

Und vor allem bedeutet die Verleihung des Ehrentitels „Sifu of WingTsun“ nicht einfach nur eine Ehren- und Dankesbekundung im Sinne einer Belohnung. Nein – viel mehr bedeutet der Sifu-Titel eine besondere Verpflichtung in der Sache.

So war es uns wichtig, einschätzen zu können, dass die 6 neuen Sifus in der Lage sind, ihrer Verantwortung auch weiterhin und ab jetzt sogar in besonderer Weise beständig gerecht werden zu können.

Davon abgesehen bedarf es auch der Erfüllung formaler Auflagen, um in der EWTO durch unseren Großmeister Prof. Dr. Keith Kernspecht zum Sifu ernannt zu werden, wie z.B. eine Mindestdauer der Mitgliedschaft in der EWTO, Mindestgraduierung, diverse spezielle Fortbildungen / Qualifikationen (EWTO-Trainer 4-Seminare), eigene mittlerweile zum Lehrergrad hervorgebrachte Schüler bzw. die Unterstützung als solche, etc.

Aber insbesondere bedarf es einer Nominierung und damit ausdrücklicher Empfehlung – ausgesprochen durch die eigenen Lehrer / den eigenen SiFu- , die Sifu Heiko und ich aus den oben genannten und bereits unter Beweis gestellten Aspekten heraus wohlüberlegt ausgesprochen haben.

Keiner der genannten 6 neuen Sifus hatte vorher einen vermeintlichen Anspruch auf den Sifu-Titel formuliert und jeder einzelne zeigte sich völlig überrascht und teils zeitweise sogar sprachlos und verlegen, als er mit unserem Vorhaben konfrontiert wurde. Die meisten von ihnen offenbarten mit im persönlichen Gespräch, dass er schon mal heimlich davon geträumt hätten, mal Sifu zu werden, … aber diesen Zeitpunkt in den kommenden Jahren noch lange nicht erwartet hätten.

 

Leider war es uns aufgrund der Kontaktbeschränkungen im Februar und auch in den Folgemonaten nicht möglich, eine offizielle Ernennung mit Urkunden-Übergabe zu zelebrieren. 

Daher haben Sifu Heiko und ich uns überlegt, die triste Zeit des verbleibenden Lockdowns im April / Mai dazu zu nutzen, die Ernennungen im wöchentlichen Abstand über die sozialen Medien (E-Mail / Mitglieder-Wochenmail, Facebook, Instagram) zu publizieren und in der (so nicht wirklich benannten) „Sifu der Woche“-Kolumne zu jedem einzelnen auch noch persönliche Worte zu finden und so über 6 Wochen lang in der tristen Lockdownzeit immer eine schöne und motivierende  Nachricht verbreiten zu können.

Wir waren alle überwältigt von den lieben und netten Reaktionen und Glückwünschen, die gezeigt haben, dass Sifu Heikos und meine Entscheidung vielfältigst bestätigt wurde.

Erst Mitte August werden wir die Möglichkeit ergreifen bei unserem Sommerfest und „thanks-4-loyality“-Event (für unsere Mitglieder) die offizielle Sifu-Urkunden-Übergabe stellvertretend für Großmeister Keith Kernspecht vorzunehmen und im gemeinsamen Rahmen die Ernennung zu feiern.